Passwort vergessen? Registrierung

Für den Unterricht anmelden

Registriere Dich für den Unterricht.

Registrieren
MusixAcademy AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den 

Online-Musik-Unterricht

 

 

Jedem Rechtsgeschäft über Waren oder Dienstleistungen unter www.Musix Academy.de liegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugrunde. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen unserer Vertragspartner oder Dritter sind nur gültig, wenn wir diesen ausdrücklich und schriftlich zustimmen.

 

§ 1 Online Unterricht

 

Der Unterricht  auf Musix Academy findet online als Videokonferenz über das Internet statt. Für den Internetzugang sowie für die notwendige periphere PC-Ausstattung (Mikrofon, Kopfhörer oder Lautsprecher, Webcam) hat der  Schüler selbst zu sorgen. Wir empfehlen eine Leitungsgeschwindigkeit von mindestens 6MBit. Bei der Einrichtung der Peripherie sind wir auf Wunsch gern behilflich. Die Unterrichtszeiten werden mit dem Lehrer individuell vereinbart.

 

§ 2 Technische Voraussetzungen

 

Unser Videokonferenzsystem nutzt WebRTC. Musix Academy prüft, ob der Teilnehmer einen WebRTC fähiger Browser benutzt. Ist das nicht der Fall bekommt der Teilnehmer eine entsprechende Warnung. Web RTC ist zur Zeit möglich mit folgenden Browsern: Chrome, Firefox und Opera.

 

 

§ 3 Zahlungen

 

Zahlungen erfolgen jeweils nach dem Einkauf in unserem Online Shop. Zahlungsmöglichkeiten sind möglich per PayPal, Lastschrift, Online Überweisung.

 

§ 4 Unterrichtsausfall

 

Bei Ausfall eines Lehrers ist Musikschule Online berechtigt, einen Ersatzlehrer zu stellen. Bei Unterrichtsausfall durch Verschulden von Musix Academy wird voller Stundenausgleich geleistet. Darüber hinausgehende Kosten- bzw. Haftungsansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Der Schüler hat die Möglichkeit kostenfrei bis max. 24 Stunden vor Unterrichtsbeginn den Unterricht abzusagen. Sagt der Schüler nicht rechtzeitig seinen Unterricht ab, wird die Gebühr in voller Höhe berechnet.

 

§ 5 Lehrer

 

Musix Academy wählt seine Lehrer sorgfältig aus und ist bemüht, einen qualifizierten und reibungslosen Unterrichtsablauf anzubieten. Schulische Leistungsverbesserungen oder die Erzielung des gewünschten Lernerfolgs hängen von vielen Faktoren, insbesondere von der aktiven Mitarbeit des Teilnehmers ab. Eine Garantie auf Leistungsverbesserungen kann daher nicht übernommen werden. 

 

§ 6 Unterricht aufzeichnen

 

Schüler darf den Musikunterricht aufzeichnen und ausschließlich für die Übung zuhause verwenden. Eine Veröffentlichung ohne Zustimmung von Musix Academy ist nicht erlaubt.

 

§ 7 Registrierung und Unterrichtsbuchung

 

Um Unterrichtsanfragen zu stellen oder am Unterricht teilzunehmen ist eine Registrierung mit Namen und E-Mail Adresse erforderlich. Unterrichtsstunden werden über den allgemeinen Stundenplan bzw. den Klassenkalender der einzelnen Lehrer gebucht. Für die Bezahlung der Unterrichtsstunden wird ein Guthabenkonto aufgeladen, von dem die Kosten der Unterrichtsstunden abgerechnet werden. Es kann nur Unterricht gebucht werden mit einer ausreichenden Deckung des Kontos.

 

Mit der Buchung der Unterrichtsstunde wird der Unterrichtsauftrag rechtsverbindlich. 

 

Hinsichtlich der Kosten verweisen wir auf die gültige Gebührenordnung.

 

§ 8 Dauer der Unterrichtseinheiten 

 

Einzelunterricht (1 Schüler) dauert 15, 30, 45, 60, 90 oder 120 Minuten.

Gruppenunterricht (2 - 3 Schüler) dauert 30, 45, 60, 90 oder 120 Minuten.

Ensembleunterricht oder Bandcoaching (4 - 10 Schüler) dauert 45, 60, 90 oder 120 Minuten.

Workshops und Seminare (ab 11 Schüler) dauert 60, 90 oder 120 Minuten. 

 

Bei Verhinderung müssen diese spätestens 24 Stunden vorher abgesagt werden. Spätere Absagen – egal aus welchem Grund  - können leider nicht berücksichtigt werden und werden berechnet. 

 

 

§ 9 Urheberrechte

 

Alle von Musix Academy vertriebenen Werke, insbesondere Noten und Videos (auch Livevideos mit Ausnahme unter § 44a UrhG fallender Inhalte), sind urheberrechtlich geschützt, sofern nicht gesondert darauf hingewiesen wird. Sie unterliegen dem Copyright der jeweiligen Rechteinhaber und dürfen nicht ohne Genehmigung des Urheberrechtsinhabers kopiert oder weitergegeben werden.

 

§ 10 Haftung

 

Musix Academy haftet dem Nutzer aus allen vertraglichen, vertragsähnlichen und gesetzlichen, auch deliktischen Ansprüchen auf Schadens- und Aufwendungsersatz wie folgt: Musix Academy haftet uneingeschränkt bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, bei fahrlässiger oder vorsätzlicher Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, aufgrund eines Garantieversprechens, soweit diesbezüglich nichts anderes geregelt ist, aufgrund zwingender Haftung wie etwa nach dem Produkthaftungsgesetz.

Verletzt Musix Academy fahrlässig eine wesentliche Vertragspflicht, ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, sofern nicht gemäß Satz 1 unbeschränkt gehaftet wird. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, die der Vertrag Musix Academy nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen darf.

Bei Leistungen, die über Online-Verbindungen im Rahmen von Veranstaltungen/Unterricht erbracht werden, gilt Folgendes:

Bei technischen Unterbrechungen der Verbindung entsteht nur dann ein Anspruch auf Nachholung der ausgefallenen Veranstaltung/des ausgefallenen Unterrichtes, wenn der Ausfall die technische Einrichtung von Musix Academy oder der Lehrkraft betrifft. Der Nutzer/Teilnehmer verpflichtet sich, bei Ausfall einer ersetzbaren technischen Komponente nach Verfügbarkeit auf andere technische Lösungen auszuweichen.

Vorstehende Haftungsregelungen gelten auch im Hinblick auf die Haftung von Musix Academy für seine Lehrkräfte, Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertreter (jeweils m/w).

Im Übrigen ist eine Haftung von Musix Academy ausgeschlossen.

 

§ 11 Schlussbestimmungen

 

Auf diesen Vertrag findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Erfüllungsort für diese Vereinbarung ist der Sitz von Musikschule Online. Ist der Nutzer Unternehmer, wird der Sitz von Musikschule Online als Gerichtsstand vereinbart.

 

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen beziehungsweise undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist. § 139 BGB gilt als ausgeschlossen.

 

 

Widerrufsbelehrung

 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist bei Warenlieferungen beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware (oder im Falle mehrerer Lieferungen die letzte Ware bzw. Teillieferung) in Besitz genommen haben bzw. hat. Bei Dienstleistungen (z.B. Online-Unterricht) beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie an

Musix Academy

Musik Akademie Meyersick gGmbH

Nordwalder Straße 9

D-48268 Greven

verwaltung@musixacademy.de

Telefon: +49 (0) 2571 93240

 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Postversandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das unter www.musix academy.de/widerrufsformular abrufbare Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene,

günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 

Für Warenlieferungen gilt:

 

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

Ausschluss des Widerrufsrechtes

 

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen

 

− zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind,

− zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde,

− zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,

− zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden,

− zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat,

− zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde

− zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

 

 

Ende der Widerrufsbelehrung